Car-System – Systemwahl getroffen

Feuerwehr des Car Systems am Planetarium
Feuerwehr des Car Systems am Planetarium

Car-System – Systemwahl getroffen – endlich! Nun kann der Car-System-Auto-Umbau starten nach der Entscheidung für das „richtige“ System für uns. Das Thema „Car-System“ steht bei uns schon sehr lange auf der Agenda. Doch kurz vor einer Entscheidung brachte Faller sein „digitales Car-System“ heraus. So mussten wir alle Untersuchungen nochmals auf „0“ stellen, schließlich durfte man die Technik des „Car-System Erfinders“ nicht ignorieren. Leider stellte sich aber heraus, dass die hochinteressante Technik mit den „Satelliten zur Ortung“ ledigilich auf Modellbahn-Anlagen funktionieren, die „zusammenhängend“ gebaut sind. Dass unsere Autos durch 3 Räume fahren würde eine imense Summe an Satelliten verursachen (je Raum mindestens 6 Stück) – was ein erheblichen Kostenfaktor nach sich zieht.

Car-System – Systemwahl getroffen – Welches System nun?

Daher standen für uns eigentlich nur noch 2 Systeme in engerer Wahl: OpenCar und DCC-Car. Infra-Car war für uns schon am Anfang aus der Betrachtung gefallen. Letztendlich hat OpenCar den Zuschlag bekommen. Es gab dafür mehrere Gründe, u.a. die Kommunikation per Funk mit den Fahrzeugen. So muss man nicht entlang der Straße Infrarot-LEDs aufstellen um Signale an die Autos zu übertragen. Hinzu kommt noch, dass die Decoder preiswert sind – modular ausbaubar und dass die Decoder über eine Lastregelung verfügen.

Und so geht es weiter…

Die ersten Komponenten sind bestellt – wir warten nun auf die Lieferung. Wir werden nun unsere Funk-Zentrale anschließen und danach die ersten 3 LKWs umbauen – unseren Speditions-LKW, unseren Sattelschlepper und das erste Feuerwehrauto. Außerdem werden wir nun unsere PC-Steuerung „+Street“, ein Zusatzmodul unserer genialen Steuerung „TrainController“, einrichten und auf der Teststrecke erste Rückmelder verdrahten. So hoffen wir, dass noch vor Weihnachten auf der Teststrecke die ersten Autos vollautomatisch fahren werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.