Der 4. Abschnitt ist nicht zugänglich – aber für den reibungslosen Ablauf auf der Anlage unerlässlich. Denn hier gibt es – um die vorhandenen Öltanks – mehrere große Kehrschleifen, auf der die Züge auf das Gegengleis der Hauptstrecke gefädelt werden können.

Die Herausforderung war vor allem, die Schienen so zu verlegen, damit bei einem Füllen der Öltanks auch der „Ölmann“ überall an die Tanks herankommt, denn ganz nebenbei versorgt der Raum den Rest des Gebäudes mit Wärme und Warmwasser.

Der Raum wird über eine Webcam überwacht.