Verlegung Gleis 2 im Schattenbahnhof #2

Verlegung Gleis 2 im Schattenbahnhof #2
Verlegung Gleis 2 im Schattenbahnhof #2

Der Schattenbahnhof #2 ist ein wichtiger Abstellbahnhof für unsere langen Güterzüge, so dass diese außerhalb der Hauptstrecke „ausruhen“ können. Dafür sind in der Planung 3 Gleise vorgesehen, wie wir berichteten. Allerdings ist der Gleis-Plan aus dem genannten Artikel nicht mehr ganz aktuell, da wir die Gleise noch etwas verlängern konnten um die Abstellfläche zu erweitern.

Allerdings durften wir beim Verlegen der Gleise diesmal viel Lehrgeld bezahlen:

  • Es macht wenig Sinn, eine Weiche, die an einem wichtigen Punkt verbaut wird, Second-Hand zu kaufen und nicht zu prüfen, ob die Zungen wirklich 100% in Ordnung sind… Jetzt können wir die Weiche wieder ausbauen und die neue, die bestellt ist, wieder einbauen.
  • „Angesägte“ Gleise (wegen den Rückmeldungen) sollten perfekt gesägt sein… Das verbaute Gleis stammt noch von der alten Anlage und war das „erste Sägewerk“ – d.h. das Ergebnis war nicht so besonders toll. Nun muss das Gleis wieder ausgebaut werden und durch ein neues ersetzt werden. Nicht so ganz schlimm: Das ausgebaute Gleis kann man im Schattenbahnhof #1 in einem Stumpfgleis zur Verlängerung verwenden.

Bis die neue Weiche bei uns eintrifft, werden noch elektronische Anschlüsse an die Gleise angeschlossen (zusätzliche Einspeisung) und alles für das 3. Gleis (Stumpfgleis, vermutlich als Abstellgleis für den „Cargo Sprinter“) vorbereitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.