Piko „bwegt“ BR 612 auf der Modellbahn

50m² Märklin Modellbahn-Anlage mit TrainController Steuerung und Car-System

Piko „bwegt“ BR 612 auf der Modellbahn

BR 612 von Piko - gleich 2x auf unserer Modellbahn-Anlage.de vertreten
BR 612 von Piko - gleich 2x auf unserer Modellbahn-Anlage.de vertreten
BR 612 von Piko – gleich 2x auf unserer Modellbahn-Anlage.de vertreten

Gleich 2x haben wir den Diesel-Triebwagen BR 612 von Piko „bwegt“ auf unserer Modellbahn-Anlage in Betrieb. Die zwei Zuggarnituren sollen sehr bald schon sowohl als Einzelzug, als auch als Doppeltraktion über die Modellbahn flitzen. Dabei soll das Kuppeln der Züge vollautomatisch über die Zugsteuerungssoftware TrainController abgewickelt werden. Ein Zug kommt dabei aus dem Bahnhof „Bad Dänischburg“, der andere aus einem der Schattenbahnhöfe.

Damit beide Züge identische Fahreigenschaften haben, bekommen beide Züge gleiche CVs im Digitaldecoder programmiert. So war jedenfalls der Plan. Aber trotz, dass es baugleiche Züge sind, kommt man nicht ganz damit klar. Die Züge bleiben einfach Spielzeug und können nicht zu 100% zuverlässig sein. So hat auch der eine Piko-Zug ein anderes Fahrgeräusch als der andere.

Bislang fahren sich beide Züge einzeln auf der Modellbahn ein und tun dies zu unserer großen Begeisterung gut. Die Piko Loks sind im Laufe der Zeit, mit ein paar Einschränkungen, doch sehr gut und zuverlässig geworden. Unsere erste Piko Lokomotive – die wir vor ca. 15 Jahren gekauft haben – fährt heute nicht auf unserer MoBa, weil diese viel zu ungenau ist, wir werden diese irgendwann komplett umbauen und geben sie trotzdem nicht auf.

Beide BR 612 haben wir schon testweiße in Doppeltration fahren lassen. Dazu gibt es ein kleines Video. Gerade das automatische Ankuppeln, aber auch das Abkuppeln, wird später einmal noch spannend werden. Technisch mit der Computer-Zugsteuerung ist das kein Problem, aber die Hardware wird sich noch beweisen müssen. Momentan hängen zum Testen an den Enden der BR 612 Züge Standard-Piko-Kupplungen. Damit ist das automatische Ankuppeln möglich, das automatische Abkuppeln aber nur über einem Entkuppler. Daher werden wir in den nächsten Wochen mal ein paar weitere Kupplungen testen, die per Decoderansteuerung gesteuert werden können. So z.B. auch die Märklin Telexkupplung als erste Testkupplungen. Wir werden über die Erfolge und Misserfolge gerne berichten. Aber andere Lokomotiven, vor allem im Güterbereich, Rangieren ihre Anhänger auf unserer Modellbahn inzwischen auch ohne Probleme mit der Märklin Telex-Kupplung.

Ob ein Sounddecoder noch den Weg in den Zug findet, muss man abwarten. Aber das „dieseln“ zu hören und das „zisch“ der Kupplungen – wenn die Züge dabei wirklich an- oder abkuppeln – wäre doch etwas.

Die BR 612 – im „bwegt“-Design des Landes Baden-Württemberg – werden auch neben unseren anderen Lokomotiven und Triebzügen vorgestellt.

Tags: , ,

5 Antworten

  1. Dietmar Cebulla sagt:

    Verwendet Ihr in euren beiden Zügen den originalen Decoder von Piko oder habt ihr einen anderen verbaut?
    Suche immer noch die komplette Anleitung vom Decoder 4.1, welcher in den beiden Zügen verbaut ist. Hättet Ihr mir dazu bitte einen Link?
    Mit Interesse werde ich Eiren Versuch verfolgen, in Doppeltraktion mit automatischem an/abkuppeln verfolgen.
    Über eine kurze Nachricht würde ich mich freuen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Dietmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

sechzehn − acht =