„Miningen Light Decoder“ in Version 1.0 gezeichnet

Decoder Miningen Light in Version 1.0
Decoder Miningen Light in Version 1.0

Seit Monaten wurde geplant und gezeichnet, Ideen gesammelt und überlegt. Das Ziel war, eine Platine zu erstellen, die per DCC-Signal Ausgänge – wie auch immer – schalten kann. In der ersten Version geht es primär darum, LEDs anzusteuern. Es wird später viele weitere Varianten des Grundsystems geben. Später aber mal mehr dazu. Nun müssen die Platinen geäzt werden und in einem der nächsten Video-Tagebücher werden die Decoder genau vorgestellt. Aber in Kürze:

  • 15 Standard-ausgänge mit 16 Volt
  • 8 DCC Eingänge zum Auslösen diverser Aktionen
  • frei programmierbare Adresse
  • 3 Zusätzliche Ein- oder Ausgänge für SChalten gegen Masse oder Ausgabe Anzeige-LEDs etc. z.B. für Beeinflussung per Knopf am Anlagenrand und Rückmeldung des Status
  • 2 ICs (Mikrocontroller) steuern die Platine

Es wird verschiedene Lichtsteuerprogramme geben, die per DCC-Befehle beeinflusst werden können wie z.B.

  • Feuer
  • belebtes Haus
  • Leuchtstoffröhren
  • Gas-Laternen
  • Disco-Licht
  • Weihnachts-Beleuchtungen
  • Baustellen-Licht
  • Ampel-Schaltungen (auch mit Straßenbahn-Ampeln)
  • Heißluftballon-Beleuchtung
  • „Villa Vampir“

Wie geht es weiter?

Wenn die Prototypen als gut empfunden werden, wird dieser Decoder sicherlich noch etwas optimiert. Danach wird es noch eine weitere Version eines Decoders geben, der annähernd 40 Ein- bzw. Ausgänge hat. Mit diesem können gesamte Straßenzüge realisiert werden. Aber auch Servo-Motoren und Relais sind noch optionale Bauteile, die unbedingt an das „Miningen Light“-System angeschlossen werden müssen. Durch die Steuerung der Bausteine per DCC-Befehle können die Decoder natürtlich auch Einfluss auf das Zugverhalten oder auf das Car-System nehmen, z.B. Signale schalten oder Ampeln steuern. Mehr dazu dann aber an geeigneter Stelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.