Booster DB-4 von Littfinski im TrainController eingebunden

Der DB-4 von LDT erweist schon geraume Zeit gute Dienste auf dem 3. Abschnitt unserer Anlage. Er kann aber noch wesentlich mehr, als wir bislang genutzt haben. So kann er über eine Weichenadresse stromlos geschalten werden oder eben wieder bestromt werden. Über einen S88-Ausgang kann dabei ausgewertet werden, ob der Booster Strom liefert oder nicht, da er z.B. ausgeschaltet ist oder ein Kurzschluss am Gleis anliegt.

Booster DB-4 von Littfinski im TrainController eingebunden
Booster DB-4 von Littfinski im TrainController eingebunden

Mit dem TrainController kann das natürlich alles sehr elegant realisiert werden, momentan in unserem Gleisbild zu Testzwecken sehr einfach aufgebaut. Die Knöpfe links des Wortes „Booster“ schalten den Ausgangsstrom des Boosters ein- bzw. aus (via Weichenadresse). Die Kontrollanzeige rechts neben dem Wort „Booster“ zeigt an, ob der Booster Strom liefert oder nicht.

Diese Schaltmöglichkeiten und Abfragen werden in den nächsten Tagen mit Logik gefüttert, d.h. sollte der Booster ausfallen sollten die Zugfahrten in dem Bereich gestoppt werden, Züge nicht mehr in den Bereich nachrücken und später ggf. andere Weichenstraßen finden.

Auch über die Möglichkeit des Watch-Dogs muss anchgedacht werden…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.