Neuer S88 Master auf der Modellbahn-Anlage

50m² Märklin Modellbahn-Anlage mit TrainController Steuerung und Car-System

Neuer S88 Master auf der Modellbahn-Anlage

µcon-S88-Master
µcon-S88-Master
µcon-S88-Master

Wir haben sehr günstig einen weiteren S88-Master gebraucht erhalten. Da er voll in TrainController integriert ist, wird er erstmal für eine Zeit den größten, in Planung befindlichen, Bauabschnitt 1 (Raum 1) „abfragen“. Der S88-Master ist für die Rückmeldungen der Züge auf den Gleisen verantwortlich. Die S88-Module geben – über ein Speicherkettenprinzip – der Digitalzentrale bekannt, ob auf einem Gleis ein Zug, Lok, Anhänger, … steht oder nicht. Der S88-Master wiederum gibt diese Daten über das Netzwerk weiter an TrainController.

Auch das Car-System meldet über diese Technik die Standorte der fahrenden Autos zurück, wenn auch nur als Momentkontakt. Während die Züge eine komplette Strecke „besetzt“ melden (so lange eben die Schiene in dem Block ist), fahren die Autos nur kurz über einen Kontakt und melden eben nur kurz dem Computer: „Hallo, hier bin ich – und schon wieder weg…“. Darum fahren die Autos auch mit einer eigenen Logik, die die Abstände zu anderen Autos selbst ermitteln und überwachen kann.

Somit ist der S88 Master das Auge des PCs, der ihm sagt, wo welcher Zug, wo welches Auto sich momentan auf der Modellbahn befindet. Und da man mit zwei Augen besser sehen kann, im Falle des PCs auch schneller, tut der 2. S88-Master unserer Modellbahn-Anlage ganz gut.

Denn aus dem großen Bauabschnitt meldet dann eine Digitalzentrale alle Rückmeldungen an den Steuerrechner mit der Modellbahn-Software zurück, ohne, dass ein langes Kabel (10 Meter) von dem ersten Master zum ersten Rückmeldemodul verlegt werden müsste, was sehr störanfällig werden könnte. Daher ist es ideal, dass vom 1. Bauabschnitt über das Computer-Netzwerk an die Steuersoftware meldet. Zudem ist zu erwarten, dass im größten Bauabschnitt so viele Rückmelder verbaut werden, wie im Anlagenteil 2, 3 und 4 zusammen.

Aber auch in den Abschnitten 2, 3 und 4 werden durchaus noch viel mehr Rückmeldekontakte hinzukommen, da nicht nur die Gleisanlage erweitert und optimiert wird, sondern weil auch das Car-System durchaus noch viele, viele Rückmelder in Beschlag nehmen wird. Auch die Straßenbahn wird Rückmelder benötigen, diese steuern wir vermutlich aber mit einem eigenen System, mehr dazu demnächst mal hier…

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: