Neuer, alter Turm Europapark Rust von Faller (B-325)

Faller B-325 Aussichtsturm Rust (Europa Park)
Faller B-325 Aussichtsturm Rust (Europa Park)

Auf unserer allerersten Modelleisenbahn-Anlage hatten wir schon einen Abschnitt mit einer Kirmes. Leider sind alle darauf befindlichen Fahrgeschäfte nicht mehr vorhanden, sie wurden durch ein Feuer während einer Lagerung im Karton zerstört.

Der Aussichtsturm des Europapark in Rust (B-325) stand schon auf der alten Anlage – und war ein sehr eindrucksvolles Fahrgeschäft… Es beeindruckte durch seine Höhe und durch das sanfte Auf- und Absteigen der Gondel. Daher waren wir sehr froh, noch einen alten Bausatz (zu bezahlbaren Preisen) des Fahrgeschäftes gefunden zu haben, denn die Produktion des Artikels hat Faller leider schon sehr lange eingestellt.

Im Modell ist es leider nicht möglich, dass die Gondel, wie im Original, sich um die Turmachse dreht. Mit der Konstruktion des Seilzugs (die Gondel wird an 2 Seilen hochgezogen) ist dies auch nicht anders möglich. Es gibt/gab auf YouTube einen Modellbauer, der die Gondel drehen lies. Vermutlich hat er aber beide Motoren, zur Auf- und Ab- und Drehbewegung im inneren der Gondel verbaut. Auf Anfragen erhält man leider keine Antwort.

Das Original in Rust im Europa-Park

Der Euro-Tower ist ein 75 m hoher Aussichtsturm im Europa-Park Rust. Nach dem Prinzip des Gyro-Towers nehmen bis zu 50 Personen am Boden in einer rundum verglasten Kabine Platz, welche anschließend den Mast des Turms hochfährt und sich dabei um die Turmachse dreht. Nach einigen Umdrehungen an der Mastspitze fährt die Kabine wieder hinab. Die Fahrzeit beträgt 217 Sekunden, die Kapazität etwa 600 Personen pro Stunde.

Das Original in Rust, Europapark: Aussichtsturm
Das Original in Rust, Europapark: Aussichtsturm

Der Turm stand zunächst 1980 in der Gartenausstellung Grün 80 in Basel und hieß Tour St. Jaques. 1981 wechselte er zur Bundesgartenschau in Kassel, im Folgejahr zur Floriade in Amsterdam, bevor er 1983 seinen dauerhaften Standort im Europark fand.

Das Original in Rust, Europapark: Aussichtsturm
Das Original in Rust, Europapark: Aussichtsturm

Die Aussicht umfasst neben dem Gelände des Europa-Parks Teile der Rheinebene, den Schwarzwald im Osten, den Kaiserstuhl im Süden und die Vogesen im Westen. Der Turm bietet dabei die seltene Möglichkeit, das Rheintal aus seiner Mitte zu überblicken, wohingegen sich die meisten Aussichtspunkte an den Talrändern befinden.

Das Original in Rust, Europapark: Aussichtsturm
Das Original in Rust, Europapark: Aussichtsturm

Änderungen am Faller Bausatz

An dem Bausatz werden wir dezente Beleuchtung setzen, da braucht es keine großen Lichteffekte – da spricht das majestätisch aussehende Fahrgeschäft für sich selbst. Aber: schon immer war unser Traum, dass die fahrende Gondel beleuchtet sein muss. Das kann nun technisch mit „Gold Caps“ realisiert werden, die dann in der Basisstation geladen werden und während der Fahrt, wie eine Batterie, die LEDs mit Spannung versorgen. Die Test-Platinen dafür sind bereits beschafft.

Außerdem soll der Turm eine „Druckknopf-Aktion“ werden und dadurch muss eine Schlatung „erkennen“, ob die Gondel in der Station ist oder auf dem Weg nach oben oder unten ist. Zudem muss klar sein, ob die Gondel-Beleuchtung genug „geladen“ ist oder ob der Ladevorgang noch Zeit benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.