Stellwerk S in Herrenberg

Am 23.2. haben wir Stellwerk S in Herrenberg besucht. Dort ist nun die Anlage von Wolfgang Frey zu sehen, der in 35 Jahren Stuttgart in 1:160 nachgebaut hat. Leider war sein früher Tod auch beinahe das Ende der Modellbahn-Anlage. So gibt es nun im Stuttgarter Raum, neben der PMW, eine weitere, sehenswerte Modellbahn-Anlage.

Seit dem 02.11.1978 bis ins Jahr 2012 baute Wolfgang Frey an seiner Modellbahn-Anlage, ein exakter Nachbau von Stuttgart. Doch all die Jahre war die Anlage nur wenigen Menschen zugänglich gewesen, ihr Standort sagenumwoben. Heute ist es bekannt, dass die Anlage an der Haltestelle Schwabstraße zu finden war. In Erinnerungen an den Standort wurde sogar seine alte Homepage (https://www.schaeferweltweit.de/archiv/WolfgangFrey/index.html) wieder zum Leben erweckt.

Es glich einem Mamut-Projekt, diese Modellbahn, die nie zum Umzug geplant war, von der Schwabstraße nach Herrenberg umzuziehen. Dennoch, ist es gut gelungen. Wenn man die Anlage besucht, darf man keinen großen Fahrbetrieb der Züge, wie im Miniatur Wunderland in Hamburg erwarten. Es geht bei der Anlage um das Model der Stadt und um die großartige Lebensleistung des Schöpfers, der alles selbst gebaut hat ohne einen fertigen Bausatz zu verwenden. Der Bericht von „Eisenbahn-Romantik“ zeigt einen ganz guten Einblick der Anlage.

Aber die Modellbahn-Dimensionen sind auch in Zahlen sehr beeindruckend: So verfügt die Anlage, laut Ausstellungsbetreiber, über 250 Lokomotiven, 1.000 Waggons und 500 Gebäuden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.