Regel für Zugfahrt „Wähle Startblock als Zielblock“

Regel für Zugfahrt "Wähle Startblock als Zielblock"
Regel für Zugfahrt „Wähle Startblock als Zielblock“

Die Zugfahrtsregel „Wähle Startblock als Zielblock“ lässt jeden Zug auf kreisförmigen Zugfahrten (Zielblöcke = Startblöcke) automatisch zu ihrem Startblock zurückkehren.

Manchmal versucht man etwas im TrainController Gold zu konfigurieren und die Lösung ist schon klange da, zum Beispiel als Regel in der Zugfahrt – nur eben nicht angewählt. Danke an Herrn Freiwald, für das super Programm!!!

Aufgabe ist es, dass die Züge definierte Startpunkte auf der Modellbahn haben, sozusagen „Heimatblöcke“. In der Anleitung zum TrainController wird es wie folgt beschrieben:

Wähle Startblock als Zielblock: Diese Regel veranlasst einen Zug, der von einer kreisförmigen Zugfahrt mit mehreren Startblöcken und dazu identischen Zielblöcken gesteuert wird, denjenigen Block als Ziel der Zugfahrt zu benutzen, von wo aus der Zug gestartet ist. Diese Regel eignet sich zum Beispiel für Zugfahrten, die in einem Schattenbahnhof beginnen und enden. Auf diese Weise ist es möglich, in diesem Bahnhof einen impliziten „Pseudo-Heimatblock“ zu definieren, für jeden Zug, der in dem Schattenbahnhof beginnt und endet. Dieser Block muss dazu nicht explizit dem Zug zugeordnet werden. Mit dieser Regel wird ein Block automatisch (implizit) einem Zug als „Pseudo-Heimatblock“ zugewiesen, wenn sich der Zug in diesem Block befindet. Tauschen Züge ihre (Heim-)Position im Schattenbahnhof durch Eingriff mit der Hand, so muss keine neue Zuordnung des neuen Blocks als neuer „Pseudo-Heimatblock“ erfolgen: durch Setzen dieser Regel kehren Züge immer ganz automatisch dorthin zurück, wo Sie ursprünglich losgefahren sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.