Hausbeleuchtung mit Schieberegister – S88-Bus mal andersherum

Anschluss eines Shift-Registers (Schiebe-Register) an den Arduino
Anschluss eines Shift-Registers (Schiebe-Register) an den Arduino

Wir sind schon ganz lange am Überlegen, wie wir unsere Häuser sinnvoll beleuchten sollen. Wir wollen ja (fast) jedes Fenster eines Modellbahn-Hauses einzeln beleuchten und sie sollen dabei auch einzeln ein- und ausschaltbar sein. So soll die Illusion eines beleuchteten Hauses gewahrt werden, denn wenn man nachts Häuser beobachtet, leuchten hier auch nicht alle Fenster immer zusammen. Mal geht ein Licht an, ein anderes aus, …

Wie kann man dies auf der Modellbahn nun realisieren? In jedem Haus einen eigenen Decoder anzubringen wollten wir nicht… Jedenfalls nicht in den „Standardhäusern“, die sonst keine weitere Funktion aufweisen, wobei es von der Verkabelung das Einfachste wäre…

Also: dann muss eine andere Lösung her. Man beobachte einmal den S88-Bus (in seiner simpelsten Form). Hier frägt eine Zentrale alle angeschlossenen S88-Module nach dem Status ab. Also z.B.

Anschluss 1 an Modul 1, hast Du Strom? ja/nein bzw. 0/1
Anschluss 2 an Modul 1, hast Du Strom? ja/nein bzw. 0/1
Anschluss 3 an Modul 1, hast Du Strom? ja/nein bzw. 0/1

Anschluss 1 an Modul 5, hast Du Strom? ja/nein bzw. 0/1

Wie wäre es, wenn man diese Technologie verwenden würde, aber statt abzufragen (also einzulesen) wollen wir Befehle aussenden. Und genau so werden wir es machen:

Ablauf eines Schieberegisters
Ablauf eines Schieberegisters

Für eine Reihe von Häusern gibt es also eine „Digitalzentrale“ (Mikrocontroller), die überwacht, ab wann in den Häusern das „Licht angehen muss“. Wenn es soweit ist, werden über 3 Kabel (Steuerleitung) Daten an das 1., 2., 3., … x.te Haus gesendet. Und das in hoher Geschwindigkeit, mehrmals pro Sekunde (dieser Takt kann von der Programmierung vorgegeben werden). Die Technologie nennt man „Schieberegister“ oder „Shiftregister“. Später einmal mehr dazu, bestimmt mit Video. Wichtig ist für uns, dass wir nun auch dafür eine technische Lösung gefunden haben. Jetzt können Platinen dafür erstellt werden und die Prototypen können dann vorgestellt werden. Übrigens: unser Gefängnis „Santa Fu“, das gerade renoviert wird, wird eines der ersten Testgebäude sein. Dazu aber später auch mehr, denn die vielen, vielen Fenster ermöglichen noch weitere Gags…

Mehrere Shift-Register verbunden
Mehrere Shift-Register verbunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.