z21 Entsperren (Netzwerk)

50m² Märklin Modellbahn-Anlage mit TrainController Steuerung und Car-System

z21 Entsperren (Netzwerk)

z21 für die Modellbahn von Rocco/Fleischmann

Für manche Anwendungen ist das z21 Entsperren (Netzwerk) notwendig. Die Digitalzentrale ist nicht nur preiswert, sondern sie verfügt auch über einen sehr schnellen Prozessor. Die DCC-Befehle werden daher sehr schnell ans Gleis bzw. zu den Decodern (Weichen, Signale, Lichtsteuerung) gesendet. Dabei verfügen alle Modelle der z21 über einen hochmodernen Ethernet-Anschluss (Netzwerk-Anschluss), so dass zum Betreiben der Zentrale keine Treiber etc. benutzt werden (wie z.B. bei Zentralen mit USB- oder seriellem Anschluss). Auf unserer Modellbahn-Anlage sind momentan 3 z21-Zentralen verbaut, vornehmlich zum Ansteuern der Decoder, die das Geschehen rund um die Modellbahn steuern. Eine Zentrale steuert darüber hinaus eine Straßenbahn-Linie und eine andere steuert über weitere Perepherie das Car-System.

Die z21 von Roco/Fleischmann gibt es in unterschiedlichen Versionen. Diese Beschreiben wir auf DIESER (kommt noch) Seite.

Heute geht es um die „z21 Start“. Diese hat, entgegen der „z21“ (weiß), noch keinen entsperrten LAN-Anschluss. Um den Anschluss zu entsperren, muss man bei Fleischmann/Roco einen passenden WLAN Freischaltcode (Art. Nr. 10818) kaufen oder das WLAN Package (Art. Nr. 10814).

Im WLAN Freischaltcode erhält man ein Stück Papier, auf dem einige Zahlen und Buchstaben hinter freizurubbelnden Feldern liegen (die man witzigerweiße aber auch lesen kann, wenn man sie nicht freirubbelt). Mehr ist es nicht. Mit diesen Buchstaben und Zahlen geht man auf die Webseite bei Roco und generiert daraus, mit Hilfe der Seriennummer der z21, einen Entsperrcode für die Netzwerkschnittstelle der z21 Start. Den Freischaltcode benötigt man dann, wenn man bereits ein Netzwerk hat, in das die z21 eingebunden werden kann, d.h. man hat einen Router, der ein DHCP Server hat, an dem sich alle Geräte anmelden können.

Hat man dies nicht, so muss man auf das WLAN Package (Art. Nr. 10814) zurückgreifen. Neben dem Freischaltcode enthält dieses Paket auch gleich einen Router, der auch ein WLAN-Netz aufbaut. Dadurch kann man an dem Router nicht nur einen Modellbahn-PC mit einer Modellbahn-Steuerungssoftware (TrainController, WinDigipet, iTrain, … nur Railware hat die z21 nicht als Zentrale zur Steuerung implementiert) anschließen, sondern auch per WLAN eine Roco Multimaus, so dass Züge per Funk gesteuert werden können.

Das Video zeigt, wie man eine z21 mit dem WLAN Freischaltcode entsperrt.

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 1 =

%d Bloggern gefällt das: