Gedanke für Lok- oder Zuglänge im TrainController

50m² Märklin Modellbahn-Anlage mit TrainController Steuerung und Car-System

Gedanke für Lok- oder Zuglänge im TrainController

Gläsener Zug
Lok und Anhänger im TrainController
Lok und Anhänger im TrainController
Zuverband im TrainController
Zuverband im TrainController

Wichtig für das Aufrücken mehrerer Züge in einem Block mit nur 2-3 Rückmeldern ist die richtig eingetragene Zuglänge. Wo nimmt man nun diese aber vor? In der Lok oder erstellt man einen Zugverband mit Anhängern. So hat man die korrekte Loklänge in der Lok und die Anhängerlänge bei den Anhängern, was zusammengerechnet dann den Zug bzw. Zugverband ergibt.

Bei einem ICE ist es klar, er wird meist nur komplett gefahren, eine S-Bahn ebenso. Bei den anderen Loks muss sich zeigen, wann und wie oft dort Anhänger getauscht werden. Bei den Dampfloks im Bahnbetriebswerk wird es öfters zu Zugwechseln kommen…

Somit muss wohl beides sein: Züge, die „fest“ sind und ihre Zuglänge in der Lok hinterlegt haben und Loks, die universell eingesetzt werden und so nur ihre eigene Länge vermerkt haben.

Das große Problem daran ist nur, wie bildet man das grafisch so ab, dass erkennbar ist, ob die Lok die gesamte Zuglänge umfasst oder eben nicht. Vermutlich muss man hier mit Symbolen im Namen der Lok arbeiten oder im Bild der Lok einen Hinweis eintragen. Wir werden weiter darüber reden müssen.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.